Johnny Pillbug – Konzert in der Parzelle auf der Reeperbahn in Hamburg

Das war eine tolle Möglichkeit.
Ein Freund fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, auf einem kleinen Privatkonzert zu fotografieren.

Vieles sprach für mich dagegen:

  • Amateurcamera (Canon 60D)
  • sicherlich zu wenig Licht für meine Amateurobjektive (später wurde klar: faktisch KEIN Licht)
  • viel zu kleiner Raum, um mit dem einzigen lichtstarken Objektiv – einer 50er Festbrennweite – genug Motiv auf den Sensor zu bekommen – ein Blitz wäre dabei natürlich tabu!
  • null Erfahrung bei dieser Art von Shooting
  • meine teilweise viel zu hohen Ansprüche an „gute Bilder“

Also habe ich natürlich zugesagt und mich gefreut 😉 – wenn auch mit einem mulmigen Gefühl und nicht zu wenig Anspannung.

Zwischenzeitlich half mir noch meine Freundin als Assistentin mit ihrer Handy-LED-Lampe aus – nachher fand dann der ebenfalls anwesende Filmer noch einen „Scheinwerfer“ an seiner DigiCam und sorgte für teilweise strahlendes Licht in  der dunklen Parzelle auf der Reeperbahn.

Das Konzert aber war sehr cool und die Ergebnisse für die Umstände sehr in Ordnung. Danke!